Hochzeitsfotos in einem alten Gutshof

Posted · Add Comment

Danica und Marcel habe ich in einem Cafe zum Vorgespräch getroffen und sie mich mitten ins Herz. Während des Gesprächs hab ich vorsichtig zwischenrein gefragt, ob sie mich denn nun fest gebucht haben – und sie haben ja gesagt. Ich liebe „JA-Sagen“!!!! Schnell geplant waren wundervolle Hochzeitsfotos in einem alten Gutshof.

Ich durfte die Beiden zuerst beim Getting Ready begleiten und ich musste mich immer wieder ein bisschen besinnen, dass ich die Hochzeitfotografin bin und nicht eine Freundin.

Meistens wird bei den Mädels viel gelacht, gequatscht und ganz oft „Awwwwww, du siehst so schön aus“ gesagt.

Bei den Jungs ist das ein bisschen anders. Coole Sprüche, ein Schnäpschen und eine Runde Fifa, um zum Ausdruck zu bringen wie entspannt sie sind.

Es geht los.

In der Kirche ändert sich das dann. Beide sind aufgeregt, beide sind voller Liebe und ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind. Besonders beim „JA-Sagen“ und küssen und über beide Ohren strahlen.

Regen bringt Segen hat sich der liebe Gott gedacht und ein paar Tropfen zum Sektempfang geschickt. Da er es aber immer gut meint mit unseren Brautpaaren ist die Sonne brav zum Shooting wieder raus gekommen.

Ich war total gespannt, weil sie mir zuvor ein paar Fotos von einem alten Gutshof geschickt haben (ich muss euch enttäuschen, leider ist er nicht öffentlich zugänglich und ich werde diese geheime Traumlocation mit ins Grab nehmen 😛 ). Wir haben zum Auflockern mit ein paar Gruppenfotos mit den Trauzeugen begonnen, zum Glück war genug Schatten zwischen den Scheunen. Dann konnte ich meinen Augen nicht trauen. Eine alte Scheune im Rohzustand und ich kann endlich mal wieder den Blitz zum Einsatz bringen. Es war einfach ein Traum. Ich bin auch heute noch sprachlos. Dann noch ein paar alte Mauern, Scheunentore, Silos und Sonne im Rücken.

Es muss nicht immer eine „besondere“, glamouröse Location für schöne Fotos sein. Ich mag es gerne unperfekt perfekt!

Party on!

Glücklich und zufrieden konnten wir nach Rottendorf zum Rothof fahren. Auch hier erwartet mich wieder eine wunderschöne Location. Eine ausgebaute Scheune diesmal, die schöner nicht geschmückt hätte sein könnte.

Als Zeitvertreib bis wir vom Shooting kommen, konnten die Mädels sich schöne Blumenkränze basteln – richtig tolle Idee und die Jungs, die waren Jungs. Cool rum stehen, quatschen, eine Rauchen und das erste kühle Bier genießen.

Der Abend war gefüllt mit unheimlich leckeren Essen (Spanferkel ist die Spezialität), so vielen unfassbar lieben Menschen, bei denen ich mich so wohl fühlte, herzliche Beiträge und einer Band die richtig eingeheizt hat. Auch hier wäre ich danach gerne in die Gastrolle geschlüpft und hätte bis morgens mit gefeiert!

 

Danke ihr Beiden, dass ich diesen wundervollen Tag miterleben und festhalten durfte!

Und? Wer wünscht sich nun auch Hochzeitsfotos in einem alten Gutshof?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.